Weinprobe

Eine Weinprobe präsentiert Weine in ihrer ganzen Vielfalt

Eine Weinprobe ist sowohl für Kenner und Experten als auch für Laien ein interessantes und vor allem geschmacksintensives Erlebnis mit genauen Regeln.

Weinkenner und Experten veranstalten und besuchen sie regelmässig - die Weinprobe. Aber auch für den interessierten Laien kann eine solche Veranstaltung rund um das Probieren verschiedener Weine ein sehr interessantes Erlebnis sein. Bei einer Weinprobe geht es nicht darum, die in der Regel sechs bis dreissig verschiedenen Weine allesamt zu trinken und hinterher dementsprechend angeheitert bis betrunken den Ort des Geschehens zu verlassen. Vielmehr ist der Weingeschmack das Hauptanliegen einer solchen Veranstaltung, und dieser wird auf ganz spezielle Art und Weise ermittelt.

Die fachmännische Probe eines Weins läuft generell in verschiedenen Phasen ab. Zuerst wird die Farbe des im Glas enthaltenen Weines betrachtet. Als nächstes sollte er sachte geschwenkt werden, damit er sich mit Sauerstoff anreichern kann, was zu einer vollen Entfaltung des Bukets führt. Nun kommt die Geruchsprobe, wobei jedes Weinaroma einzigartig ist. Manche Weine erinnern an Früchte wie zum Beispiel Äpfel, Beeren oder Pfirsiche, andere wiederum tragen einen Hauch von Frühlingsblumen oder frischen, grünen Feldern. Jeder Wein ist einzigartig und regt auch die unterschiedlichsten Geruchsphantasien an. Nach der Geruchsprobe kommt nun der Höhepunkt der Weinprobe, nämlich der eigentliche Geschmackstest. Bei diesem lässt sich feststellen, ob der Wein auch wirklich hält, was sein Buket verspricht. Der erste Schluck sollte hierbei über die zunge gerollt und im Mund hin- und herbewegt werden, um das ganze Aroma voll zu erschmecken. Es ist wichtig, dass die Verkoster die Möglichkeit haben, nicht alle Weine schlucken zu müssen. Weiterhin sollte es nie an Weissbrot und Wasser mangeln, um den Geschmack zwischen den einzelnen Proben zu neutralisieren.

Da beim Weinprobieren die Geschmacksorgane Zunge und Nase sehr wichtig sind, sollten einige grundlegende Dinge beachtet werden. Vor und während der Probe sollte man das Rauchen unterlassen, weiterhin sollte der Wein richtig temperiert und in einem gut durchlüfteten Raum probiert werden. Scharfe, gewürzte und geschmacksintensive speisen gehören ebenfalls nicht in das Umfeld einer Weinprobe.

Auch die Reihenfolge der zu verkostenden Weine erfolgt normalerweise nach einem festen Plan. Herbe Weine kommen in der Regel immer vor den lieblichen oder süssen Tropfen, ebenso die leichten vor den schweren. Bei verschiedenen Weinarten wird mit Weisswein begonnen, weiter geht es mit dem Rosé und am Schluss werden Rotweine verkostet.


Weingut Italien

Wer wirklich guten Wein kaufen möchte, den er auch ausgiebig testen konnte, der verbringt ein paar schöne Tage auf einem traditionellen Weingut in Italien.

Spanischer Rotwein

Spanischer Rotwein hat sich in den letzten Jahren in der Weltspitze etabliert. Jedoch sollte man vor dem Kauf auf verschiedene Qualitätsmerkmale achten.

Weine Südafrika

Auch wenn man es nicht sogleich ganz glauben möchte, dennoch stimmt es, Weine aus Südafrika können bis ins sechzehnte Jahrhundert zurück blicken.

Ihr Link hier?

Hier kann auch Ihre Webseite stehen!
Lassen Sie uns einfach die entsprechenden Daten für Ihren Eintrag zukommen.